Goldbeck Solar Sonnenweg

Sonnenweg: GOLDBECK SOLAR baut ersten Agri-PV-Innovationspark für Forschung, Bildung und Bürgerbeteiligung

Der Sonnenweg ist ein erster Innovationspark, der Agri-PV-Lösungen und Biodiversität inkl. Bürgerbeteiligung und Lehrpfad in einem Projekt abbilden wird. Erzeugte Energie wird in das öffentliche Netz eingespeist und ermöglicht eine Bürgerbeteiligungsplattform. Der Lehrpfad wird für Schulklassen, Mitarbeitende und Interessierte zugänglich sein.

GOLDBECK SOLAR hat eine wegweisende Partnerschaft mit der Energiegenossenschaft Hohe Waid und AVR Energie geschlossen, um gemeinsam den „Sonnenweg Hirschberg“ zu realisieren. Dieses Projekt sieht die Entwicklung, Realisierung und Betrieb von Mehrzweck-Photovoltaikanlagen auf über 10 Hektar in Hirschberg an der Bergstraße vor. Der Sonnenweg soll unterschiedliche Freiflächenlösungen umfassen, die gleichzeitig für die Landwirtschaft sowie zur Förderung der Artenvielfalt genutzt werden. Die Vielfalt reicht von einer bodennahen Agri-PV-Anlage über eine hochaufgeständerte Agri-PV-Anlage bis hin zu einer Biodiversitätslösung.

 

Die Gesamtanlagengröße des Innovationsparks Sonnenweg wird etwa 5MWp betragen, was eine effiziente Produktion von 5,6 GWh/Jahr sauberer Energie ermöglicht. Diese nachhaltige Energieversorgung wird rund 1.700 Haushalte pro Jahr versorgen und gleichzeitig etwa 2.200 Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr einsparen. Die PV-Anlage wird gemäß dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz über einen Direktvermarkter veräußert und in das öffentliche Netz eingespeist, was das Konzept einer sicheren Bürgerbeteiligung unterstützt.

 

Erster Innovationspark für Forschung, Bildung und Bürgerbeteiligung

Der Sonnenweg verfolgt das Ziel, vorhandene Flächen für die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Einklang mit Naturschutz und Landwirtschaft zu nutzen und die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen. So werden etwa 2 Hektar der Gesamtfläche als Referenzfläche ohne PV-Anlagen bewirtschaftet. Dadurch lassen sich Agrarflächen miteinander vergleichen und die gewonnenen Erkenntnisse für die Entwicklung neuer Agri-PV-Projekte nutzen.

Als Lehrpfad dient der Sonnenweg der Aufklärung über verschiedene Mehrzweck-PV-Konzepte. Er wird öffentlich zugänglich sein und eine Plattform für nachhaltige Bildung bieten. Bürger, Schulklassen, Mitarbeitende und Interessierte können die Anlage besichtigen und sich mit Hilfe der Wissenstafeln informieren.

 

„Der Sonnenweg ist mehr als nur eine Mehrzweck-Photovoltaikanlage – er ist das Ergebnis einer innovativen, werthaltigen und konstruktiven Partnerschaft zwischen GOLDBECK SOLAR, der EG Hohe Waid und AVR Energie“, erklären Max Huber und Patricia Gese, Projektentwickler bei GOLDBECK SOLAR. „Dieser Innovationspark soll ein Vorzeigemodell für nachhaltige Energieerzeugung werden, aber auch ein Zeichen für das Engagement unserer Gemeinschaft für Bürgerbeteiligung, Bildung, Natur- und Umweltschutz setzen. So wollen wir nicht nur saubere Energie erzeugen, sondern auch gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft gestalten“.

 

Einzigartige Partnerschaft für lokale Entwicklung

Das Projekt wird durch regionale Partner entwickelt, die verschiedene Expertisen einbringen. So ist GOLDBECK SOLAR maßgeblich an der Entwicklung der Mehrzweck-PV-Lösungen beteiligt. Die Energiegenossenschaft Hohe Waid organisiert die Bürgerbeteiligung, um auch kleinere Investments zu ermöglichen, während die AVR Energie als kommunaler Partner investiert und für eine reibungslose Funktionalität der Solarpfad-Infrastruktur sorgt.

 

Der Sonnenweg erstreckt sich vorrangig über einen 200 Meter Streifen entlang der Autobahn A5 in der unmittelbaren Nähe des Hauptsitzes von GOLDBECK SOLAR. Ziel ist ein Baustart Ende 2024, so dass der Innovationspark 2025 eingeweiht werden kann.

Najnowsze informacje prasowe
Logo Top 100 Member

GOLDBECK SOLAR jednym z TOP 100 Innowatorów

→ Czytaj dalej
Joachim Goldbeck

Herausforderungen und Chancen der Solarbranche im Jahr 2024

→ Czytaj dalej
Barlinek Polen

GOLDBECK SOLAR Investment und Suncatcher Polska GmbH verkaufen 9...

→ Czytaj dalej
Eröffnung

GOLDBECK SOLAR weiht zwei Solarparks in Chile ein: Paillihue und Laja

→ Czytaj dalej
Wszystkie informacje prasowe

Osoba kontaktowa w sprawie zapytań prasowych i wywiadów to:

Katarina Seitz

Tel.06201 7103 593
E-Mail: katarina.seitz@goldbecksolar.com

Auszeichnung: Silber Medallie Sustainability Rating 2023 Top-Innovator 2024 – Top 100