Gute Zeiten für Solaranlagen

Das traditionelle System der Energieversorgung verändert sich. Prognosen zeigen, dass der Strombedarf insbesondere aufgrund der zunehmenden Sektorkopplung weiter steigen wird.

„Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um in eine Solaranlage zu investieren und selbst zum Energieproduzenten zu werden. Solar wird die tragende Kraft der zukünftigen Energieversorgung sein“, sagt Joachim Goldbeck in seiner Funktion als Präsident des Bundesverbands Solarwirtschaft. Für den Experten liegen die Vorteile der Versorgung durch Sonnenenergie klar auf der Hand. Einerseits stelle diese im Vergleich zu neuen und in vielen Ländern sogar zu bestehenden konventionellen Kraftwerken die derzeit günstige Form der Energieerzeugung dar. „Andererseits ist Solarenergie sauber und umweltfreundlich. Dazu kommt, dass moderne Solaranlagen dank ihrer modularen Konstruktion leicht zu bauen, flexibel einsetzbar und wartungsarm sind. Obendrein stören sie die Optik nicht und unter den Solaranlagen entstehen teilweise faszinierende Biotope aus Flora und Fauna, die vielen Spezies wichtige Rückzugsgebiete bieten.“ Da verwundere es nicht, dass für die neu zugebaute Kapazität der Solaranlagen in Deutschland 2018 im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 30 Prozent zu erwarten ist. „Tatsächlich erkennen immer mehr Unternehmer und Gewerbebetriebe, dass sie mit Solaranlagen Kosten reduzieren können, Unabhängigkeit und Preis-Sicherheit gewinnen“, bilanziert Goldbeck. „Für den Umstieg auf günstige und saubere Energie ist allerdings noch mehr Zubau zu erwarten. Dazu werden mehr nutzbare Flächen benötigt, wofür es einer Flexibilisierung der derzeitigen Beschränkungen durch den Gesetzgeber bedarf. Hier fordert unser Verband die Politik dazu auf, die richtigen Entscheidungen zu treffen.“

EIN SPEZIALIST FÜR FLACHDÄCHER UND FREIANLAGEN

Die Goldbeck Solar GmbH ist seit zwei Jahrzehnten ein verlässlicher Partner, wenn es um die Entwicklung und Umsetzung von Solar-Projekten geht. Das Leistungsspektrum des Familienunternehmens erstreckt sich von der Beratung über die schlüsselfertige Errichtung bis zu Überwachung, Wartung und Instandhaltung. „Damit eine Photovoltaik-Anlage wirklich zum Erfolgsprojekt wird, muss sie auf das Dach oder die Fläche, wo sie errichtet werden soll, auf die Bedürfnisse des Bauherrn sowie auf die verschiedenen Bodenverhältnisse bzw. Deponieabdichtungssysteme individuell abgestimmt sein“, rät Goldbeck. Unter dem Strich sei die Entscheidung für eine Solaranlage für Unternehmen nie so erschwinglich, vorteilhaft und einfach gewesen wie heute.

Aktuelle Pressemeldungen
Luftaufnahme des Solarparks Maasvlakte in Rotterdam, Niederlande

Sonnenergie auf 210.000 Quadratmetern: Baustart für das Projekt...

→ Weiterlesen
Sieben Männer durchschneiden das rote Band, mit dem der Solarpark Roigheim offiziell eingeweiht wird.

Solarpark Roigheim eingeweiht: Natur- und Klimaschutz im Einklang

→ Weiterlesen
Im Bild zu sehen sind fünf Männer mit einem großen Stromkabel: Pfarrvikar Santosh Thomas, Sebastian Kögel von GOLDBECK SOLAR, Hans Pollinger (Erster Bürgermeister Hemau a.D.), Herbert Tischhöfer (Erster Bürgermeister Hemau), Johann Kaffler (Landwirt), Ulrich Bemmann (RheinEnergie)

Sonnenstrom für 6.400 Haushalte – RheinEnergie nimmt neuen...

→ Weiterlesen
Alexander Gutsch (GOLDBECK SOLAR), Martin Kanitz (antlike Solar), Frank Grafe (CIO der CEE GmbH Hamburg) und Tobias Schüßler (COO GOLDBECK SOLAR) beim Spatenstich für den Solarpark Döllen in Brandenburg (v. l. n. r.)

Spatenstich für den Solarpark Döllen: GOLDBECK SOLAR und die CEE...

→ Weiterlesen
Alle Pressemeldungen

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen und Interviews ist:

Yesica Pantiga

Yesica Pantiga

Tel.06201 7103 337
E-Mail: yesica.pantiga@goldbecksolar.com

Auszeichnung: Top Arbeitgeber Mittelstand 2022 - Focus 48/2021