Creacombe

Goldbeck Solar kehrt in britischen Markt zurück

Creacombe + Marlands Solar Farm ist Goldbeck Solar erstes subventionsfreies Projekt mit einer installierten Leistung von 7,3 MWp

Mit seiner ersten subventionsfreien Solaranlage ist Goldbeck Solar die Rückkehr in den britischen Markt erfolgreich gelungen. Damit bestätigt das EPC-Unternehmen seine Wettbewerbsfähigkeit für den Solarmarkt.

Die Creacombe + Marlands Solar Farm in Yealmpton bei Plymouth ist für Goldbeck Solar das erste subventionsfreie Solarprojekt im Vereinigten Königreich. Nach vier Monaten Bauzeit wurde die Anlage inzwischen offiziell eröffnet und erzeugt nun 7.640 MWh pro Jahr, um die umliegenden Haushalte und Industrie mit grüner Energie zu versorgen.

Brexit sorgt für Unsicherheiten

Auch in Großbritannien verfolgt man den Plan, vermehrt auf erneuerbare und damit umweltfreundliche Energien zu setzen. In der Folge erhielt Goldbeck Solar den Auftrag, auf einem Ackerland in der Nähe von Yealmpton eine Solaranlage zu bauen. Da Goldbeck Solar ein deutsches Unternehmen ist, sorgte vor allem der Brexit vor dem Bau zunächst für Unsicherheiten.

Das Hirschberger Unternehmen konnte sämtliche Bedenken jedoch ausräumen und das Projekt erfolgreich umsetzen. Die eingebauten Canadian Solar KuMax Poly 365W Module produzieren nun rund 7,640 MWh im Jahr und senken damit den jährlichen CO2-Ausstoß um etwa 2.000 Tonnen.

Hohe Akzeptanz bei Bewohnern

Die neue Solarfarm gehört nicht nur Investoren, sondern auch der Gemeinschaft in der Umgebung von Newton & Noss, Holbeton, Yealmpton, Wembury und Brixton. Dadurch ist die Akzeptanz des Projekts besonders hoch. Das Weideland, auf dem sich die Anlage befindet, wird durch artenreiche Gräser und Wildpflanzen auch weiterhin landwirtschaftlich genutzt. Die Anlage fügt sich damit auch optisch gut in die Umgebung ein.

Goldbeck Solar hat mit der Creacombe + Marlands Solar Farm bewiesen, dass es auch für den britischen Markt bereit ist und seine Mission, umweltfreundliche Solaranlagen zu bauen, weltweit erfolgreich umsetzen kann. Gleichzeitig zeigt das erfahrene Unternehmen, dass es auch bei unterschiedlichen Anforderungen kompetent reagieren kann, um das Projekt mit Erfolg abzuschließen.

Aktuelle Pressemeldungen
Planungsbild per Luftaufnahme des Solarparks Bavelse Berg

Bavelse Berg: GOLDBECK SOLAR kann auch ehrgeizig sein

→ Weiterlesen
Solarpark Akadyr, Karaganda, Kazakhstan

Bifaziale Solarmodule: Ein Testprojekt für die Zukunft der...

→ Weiterlesen
Joachim Goldbeck, Geschäftsführer Goldbeck Solar

Die Zukunft der Energie ist erneuerbar, intelligent und dezentral

→ Weiterlesen
Mitarbeiter von Goldbeck Solar mit einem Banner mi der Aufschrift "Hello Sunshine"

Mitarbeiterausflug zum Solarprojekt Weierweiler I+II

→ Weiterlesen
Alle Pressemeldungen

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen und Interviews ist:

Yesica Pantiga
Tel. + 49 6201 7103 337
E-Mail: yesica.pantiga@goldbecksolar.com