Der Solarpark Duurkenakker

Doppelt so nachhaltig: Energiepark mit Photovoltaik und Windkraft

Der Energiepark Duurkenakker ist das erste gemeinsame Projekt von Goldbeck Solar und Sunvest

Goldbeck Solar wagt sich mit Sunvest an ein besonderes Projekt. Denn neben einer 64 MWp-Photovoltaikanlage soll ab Mitte Mai parallel ein Windpark auf dem Gelände errichtet werden. Aufgrund seiner Erfahrungen ist das deutsche EPC-Unternehmen zuversichtlich, dass das Solarprojekt im geplanten Zeitrahmen erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Goldbeck Solar überzeugt mit Erfahrung

Der Energiepark Duurkenakker soll einen weiteren Beitrag zur nachhaltigen Energieerzeugung in den Niederlanden leisten und die im nationalen Energieabkommen festgelegten Ziele erreichen. So soll auf einer ehemals landwirtschaftlich genutzten Fläche von rund 50 Hektar nicht nur ein Solarpark, sondern auch eine Windkraftanlage errichtet werden.

Die niederländische Firma Sunvest setzt bei der Umsetzung erstmals auf Goldbeck Solar. Das EPC-Unternehmen kann auf eine lange Geschichte erfolgreich abgeschlossener Solarprojekte, insbesondere in den Niederlanden, zurückblicken. „Goldbeck Solar ist mit den Bedingungen in den Niederlanden bestens vertraut. Das war einer der Gründe, warum wir sie für den Bau des Energieparks Duurkenakker ausgewählt haben“, erklärte Bob Schulte von Sunvest.

Die Koordination beider Projekte ist wichtig

Durch die Kombination von Photovoltaik und Wind in einem einzigen Gebiet wird der Koordination beider Objekte besondere Aufmerksamkeit geschenkt, da der Solarpark innerhalb von sieben Monaten fertig gestellt und im Herbst 2020 in Betrieb genommen werden soll. Dies kann nur durch eine präzise Planung der Logistik erreicht werden.

„Die Kombination von Photovoltaik und die parallelen Arbeiten am Windpark durch eine andere Partei stellt uns zwar vor logistische Herausforderungen, macht das Projekt aber umso spannender. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Sunvest und sind zuversichtlich, dass wir in Duurkenakker einen charakteristischen Energiepark realisieren werden“, fasst Tobias Friedrich, Leiter von Solar Nederland, zusammen.

Saubere Energie für die Region

Mit einer installierten Leistung von 64 MWp wird der Solarpark ab Ende 2020 einen wichtigen Beitrag zur Region Midden-Groningen und zur nachhaltigen Energieerzeugung in den Niederlanden leisten. Der Energiepark wird nicht nur 20.000 Haushalte mit sauberem Strom versorgen, sondern auch 25.000 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Aktuelle Pressemeldungen
Luftaufnahme des Solarparks Maasvlakte in Rotterdam, Niederlande

Sonnenergie auf 210.000 Quadratmetern: Baustart für das Projekt...

→ Weiterlesen
Sieben Männer durchschneiden das rote Band, mit dem der Solarpark Roigheim offiziell eingeweiht wird.

Solarpark Roigheim eingeweiht: Natur- und Klimaschutz im Einklang

→ Weiterlesen
Im Bild zu sehen sind fünf Männer mit einem großen Stromkabel: Pfarrvikar Santosh Thomas, Sebastian Kögel von GOLDBECK SOLAR, Hans Pollinger (Erster Bürgermeister Hemau a.D.), Herbert Tischhöfer (Erster Bürgermeister Hemau), Johann Kaffler (Landwirt), Ulrich Bemmann (RheinEnergie)

Sonnenstrom für 6.400 Haushalte – RheinEnergie nimmt neuen...

→ Weiterlesen
Alexander Gutsch (GOLDBECK SOLAR), Martin Kanitz (antlike Solar), Frank Grafe (CIO der CEE GmbH Hamburg) und Tobias Schüßler (COO GOLDBECK SOLAR) beim Spatenstich für den Solarpark Döllen in Brandenburg (v. l. n. r.)

Spatenstich für den Solarpark Döllen: GOLDBECK SOLAR und die CEE...

→ Weiterlesen
Alle Pressemeldungen

Ihr Ansprechpartner für Presseanfragen und Interviews ist:

Yesica Pantiga

Yesica Pantiga

Tel.06201 7103 337
E-Mail: yesica.pantiga@goldbecksolar.com

Auszeichnung: Top Arbeitgeber Mittelstand 2022 - Focus 48/2021